Noch drei Monate bis zum Bierstadtfest

Heute Vormittag gab es den ersten offiziellen Pressetermin zu den Vorbereitungen des Bierstadtfestes 2017, das in genau 3 Monaten den Bierstadtsommer eröffnen wird. Die drei Veranstalter – die Stadt Radeberg, die Radeberger Exportbierbrauerei sowie der Gewerbeverein Radeberg – luden die Pressevertreter in den Kaiserhof ein, um die Dresdner Agentur Schröder als altbewährten und sogleich neuen Partner für die Koordinierung und Realisierung der Festivitäten zu präsentieren. Im vergangenen Jahr musste die Organisation und Durchführung seitens der Stadt neu ausgeschrieben werden, wie das bei Leistungsvergaben durch die öffentliche Hand üblich ist. Dabei konnte sich erneut die Agentur Schröder durchsetzen und kann damit bis mindestens 2019 ihre bereits erfolgreich geleistete Arbeit fortführen.
Der neue Termin für das Radeberger Stadtfest ist dieses und in den kommenden 2 Jahren immer das erste komplette Juni-Wochenende, gerechnet von Freitag bis Sonntag. Das bevorstehende Festwochenende findet also vom 2. – 4. Juni statt und fällt dieses Mal ausnahmsweise auf Pfingsten. Die Gründe für die Verlegung waren unter anderem das Stadtfest in Pirna und die Durchführung der “Bunten Republik Neustadt” in Dresden, sowie terminliche Verpflichtungen wichtiger Partner, die in den vergangenen Jahren immer miteinander kollidierten.
An der Grundkonzeption des Radeberger Festwochenendes wird sich nichts Grundlegendes ändern, denn das Credo lautet “Qualität vor Quantität”. Auf der rund 600 Meter langen Festmeile, vom Hotel Kaiserhof bis zum Marktplatz, gibt es drei Bühnen, die mit abwechslungsreichen Musik- und Showprogrammen für gute Stimmmung bei den Besuchern sorgen. Dazwischen säumen sich Händler mit ihren Läden und Ständen, in Biergärten gibt es Getränke zum Erfrischen und die kulinarischen Versorgungspunkte sorgen für Deftiges oder Süßes. Zu den alljährlichen Höhepunkten zählen natürlich das Teamspektakel “Sachsens größtes Bierfassrollen” sowie der „Radeberger Funkenflug“ – das Sommertreffen der sächsischen Funkengarden. Wer mit dabei sein möchte, sollte jetzt die Möglichkeit nutzen und sich frühzeitig anmelden. Dazu wurden eigens folgende Email-Adressen bereitgestellt: bierfassrollen@bierstadtfest.com oder funkenflug@bierstadtfest.com.
Die Kinder-, Jugend- und Familienfreundlichkeit genießt weiterhin große Priorität, sodass auf dem Parkplatz vom Hotel Kaiserhof ein Rummel mit reichlich Fahrgeschäften für viel Spaß & Abwechslung sorgen wird. Eine gänzliche Neuerung ist die Rubrik “Zu Gast in der Bierstadt”, die ein offenes Konzept und großen Spielraum beherbergt. In diesem Jahr wird die Schwester-Brauerei – innerhalb der Radeberger Gruppe – “Allgäuer Brauhaus” mit drei Varianten ihres Büble-Biers und einem eigenen Bierausschank zu Gast sein, als auch das Bühnenprogramm um eine Attraktion bereichern. Wer dann im kommenden und darauffolgenden Jahr “Gast” sein wird, ist völlig offen. Klar ist aber, dass sich die Brauereien der Radeberger Gruppe nicht die berühmt-berüchtigte Klinke in die Hand geben werden.
Zu den musikalischen Highlights des diesjährigen Fest-Wochenendes wurde bisher noch nicht allzu viel verraten, da sich noch einige Verträge in der Unterzeichnungsphase befinden. Trotzdem konnte schon ein Highlight offiziell verkündet werden, das Peter-Maffay-Double Andreas Engel mit seiner Band „Steppenwolf“. Der erfahrene Sänger mit über 30 Jahren Bühnenpräsenz wird am Sonntagabend das Abschlußkonzert spielen. Dabei ist er nicht einfach nur ein Double, sondern einer der besten, gesanglich kaum zu unterscheiden und sogar eng mit Maffay befreundet. Ausserdem bestreitet er seine Konzerte mit einer echten Maffay-Gittare, die er von ihm geschenkt bekommen hat.
Aus gegebenem Anlass, dem Pfingstwochenende, geht es am Sonntagabend sogar bis 23 Uhr, schließlich dürfen die meisten Besucher des Bierstadtfestes am Pfingstmontag ausschlafen. Und so wird um 19:30 Uhr der musikalische Abend mit der Bigband des Radeberger Humboldt-Gymnasiums eröffnet, bevor 20:45 Uhr Andreas Engel in die Gitarrensaiten greift.

www.bierstadtfest.de

Bildnachweis: radeberg.info;
Wirtschaftsreferent Marco Wagner & Brauerei-Azubi Julian Bielig
Copyright: radeberg.info

X