Feierlicher Abschluß von “Faces of Namibia”

Vier Monate lang war die farbgewaltige Fotoausstellung “Faces of Namibia” im Schloss Klippenstein zu bestaunen. Am Sonntag, den 26. März, bestreitet sie mit dem Abschlussvortrag Sylvia Fischers ihr Finale. Das Land zwischen tropischem Urwald und der ältesten Wüste der Welt, dem größten Canyon Afrikas und der lebensfeindlichen Skelettküste kann am letzten Märzwochenende letztmalig bestaunt werden. Genauso wie die endemische Pflanzenwelt, die tierischen „Lebenskünstler“ und das bunte Völkergemisch.
Die begeisterte Afrikareisende Sylvia Fischer gründete 2009 den „Lilli e.V. – Hilfe für Kinder in Afrika“. Sie sieht die besondere Verantwortung Deutschlands für Namibia aus kolonialer Zeit. Der Gößnitzer Verein organisiert Hilfsprojekte, die die vorschulische Förderung in ländlichen Gegenden durch den Aufbau von Kindergärten, deren finanzielle Absicherung und praktische Begleitung unterstützen. Lilli e.V. lädt ein zur Zusammenarbeit zwischen Menschen aus Deutschland und Afrika zum Wohle hilfsbedürftiger Kinder. Der Eintritt zum um 14 Uhr startenden Vortrag ist frei und die Hilfsprojekte von Lilli e.V. dürfen gern unterstützt werden.

www.schloss-klippenstein.de

Bildnachweis: Kristin Lurtz, Erongoberge 2011
Copyright: Schloss Klippenstein

X