23. April – Tag des deutschen Bieres

Zum „Tag des Deutsche Bieres“ – der jährlich am 23. April gefeiert wird – beladen die heimischen Brauer ihren historischen Lieferwagen mit feinstem Gerstensaft. Anschließend fahren sie durch die Dresdner Heide in die Landeshauptstadt Dresden und schenken dort ihr frisches Radeberger Pilsner und das sehr beliebte Zwickelbier (unfiltriertes Radeberger Pilsner) am „Radeberger Spezialausschank“ aus. Doch allein dabei bleibt es natürlich nicht. Ein Promotionstand, wo Bierkutscher Ernst persönlich anwesend sein wird, lädt zum Schauen, Informieren und Verkosten ein. Er, der Botschafter vom Radeberger Pilsner, hat jede Menge zu seiner Heimat- und Bierstadt Radeberg und dem unverkennbar feinherben Pilsner zu erzählen. Der leuchtend rote Oldtimer “Robur Garant”, direkt am Stand, weist den Besuchern den Weg zum Biergenuss. Neben dem traditionsreichen Bier werden interessante Angebote präsentiert, die Lust auf Entdeckungen in der fast 800-jährigen Stadt Radeberg machen. Ob für den Einheimischen zur Naherholung oder den Touristen für einen mehrtägigen Aufenthalt, Radeberg bietet eine Vielzahl von Erlebnissen, die zu Entdeckungen einladen. Nicht nur der Genuss von Bier, Käse, Schinken oder Likör, auch die wechselvolle Geschichte, die umliegende Natur, die historische Altstadt und Kultur mit sächsischer Mundart, lohnen für einen Besuch in der Bierstadt, vor den östlichen Toren Dresdens.

Tag des deutschen Bieres am 23. April, 11 – 17 Uhr
„Radeberger Spezialausschank“, Terrassenufer 1, 01067 Dresden

Bierstadt-Flyer 2017 (pdf)

Bildnachweis: PR, Bierkutscher Ernst
Copyright: radeberg.info

X