Tanz in den Mai

Gefühlt befinden wir uns nach wie vor in den letzten Zügen eines langen, russischen Winters. Und das Anfang Mai. Dabei ist die Zeit längst reif die Kälte hinter uns und die warme Kleidung sein zu lassen. Damit das auch mit entsprechendem Nachdruck geschieht, haben die Veranstalter vom “Tanz in den Mai” in Kleinwachau weder Kosten noch Mühen gescheut und die selbst ernannte “Russian Speed Folk”-Band 44 Leningrad für Samstag, den 6. Mai, engagiert.
Mit ihrem Off-Beat, der zwischen östlichem Volkslied und westlichen Pop, zwischen Polka und Ska und Punk schon immer eine musikalische Brücke geschlagen hat, bringen sie ihr tanzwütiges Publikum zum brodeln. Ihr Erfolgsrezept: Man nehme einen Mixer und gibt in diesen einen gehörigen Schuss Folklore aus den Weiten Russlands, zu gleichen Teilen Rock, Punk und Ska, einen deftigen Schluck Melancholie und auch noch eine winzige Prise Schlager – geschüttelt mit Wodka – macht einen feuchtfröhlichen Abend und Muskelkater am nächsten Morgen. Ein Vierteljahrhundert sind sie nun schon auf dem ewigen Treck, der über Umwege stets nach Osten führt. 900 Mal wurde dabei geprobt, 700 Konzerte wurden gespielt, ebenso viele Liter Wodka  wurden verzehrt, 480.000 Kilometer zurückgelegt, 14 Musiker verschlissen, 8 Kinder geboren, 80.000 Besucher bespaßt, ein Akkordeon abgebrannt, 8 Platten aufgenommen.
Und eins hat sich bisher immer bewahrheitet: Es regnet nie, wenn sie spielen.

TANZ IN DEN MAI – 06.05.2017,  18 Uhr
18.00 Uhr Warm up mit Grillen und DJ Herr Nickl
20.00 Uhr Live-Konzert: 44 Leningrad
nach dem Konzert: Party mit DJ Herr Nickl

Vorverkauf 8,- €, im Dorfladen Liegau, im Werksverkauf Kleinwachau (Radeberg OT Liegau-Augustusbad, Wachauer Straße 30), sowie im Kleinwachauer Werksverkauf Radeberg, (Radeberg, Stolpener Straße 12), Abendkasse 9,- €

www.kleinwachau.de

Bildnachweis: PR, www.44leningrad.net
Copyright: radeberg.info / PR

X